Ganzheitliche Physiotherapie


PRAXIS CORPORE - Die Physiotherapie Experten in Penzberg

Wir sehen Ihren ganzen Körper und möchten Sie immer mit den Methoden behandeln, die Ihnen zum größtmöglichen Wohlbefinden verhelfen. Deshalb setzen wir nicht nur auf punktuelle Akutbehandlungen, sondern arbeiten nachhaltig und setzen Therapieschwerpunkte auch im Hinblick auf größere Zusammenhänge. 

Neben der klassischen Physiotherapie begleiten wir Sie langfristig bei chronischen Beschwerden und dem Wiederaufbau Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit nach Unfällen oder Eingriffen. Unsere Stärke sind die sorgsam ausgearbeiteten individuellen Therapiepläne, in die die ganze Erfahrung des Praxisinhabers Carsten Rauch und seines Physiotherapie Teams einfließt.

Unsere Therapieschwerpunkte


Klassische Physiotherapie

Es gibt viele Beschwerden, bei denen eine physiotherapeutische Behandlung eine schonende Alternative oder sinnvolle Ergänzung zu Operationen und Medikamenten darstellt. Physiotherapie ist ein natürliches Heilverfahren: Sie nutzt die natürlichen Anpassungsmechanismen des Körpers, um vorhandene Störungen körperlicher Funktionen gezielt zu behandeln oder von vorneherein zu vermeiden (Prävention).

Bei CORPORE finden Sie erfahrene Unterstützung und Genesung bei den unterschiedlichsten Befunden: Wir erzielen positive Ergebnisse bei akuten und chronischen Erkrankungen des Halte- und Bewegungsapparates, im Zusammenhang mit der Erkrankung von Organen, des Herz-Kreislauf-Systems und des neurologischen Systems. Dazu setzen wir unter anderem die folgenden Methoden und Verfahren ein:

  • Manuelle Therapie 
  • Krankengymnastik
  • Lymphdrainage
  • Massage
  • Fango
  • Eisanwendungen
  • Schlingentisch
  • Elektrotherapie
  • Kinesio- und Sporttape
Rückentherapie
Rückenschmerzen sind für viele Menschen alltägliche Qual. Vielfach werden sie durch eine Lebensweise verursacht, in der man viel sitzen muss und wenig Zeit für Bewegung hat. Kommt Stress hinzu, flammt schnell der Schmerz im Rücken auf. Wer wegen der Schmerzen auf Bewegung verzichtet, verschärft die Lage meist noch, weil Rückenschmerzen oft mit einer schwachen Rumpfmuskulatur zusammenhängen. 
 
Die Rückentherapie bei CORPORE ist deshalb darauf ausgerichtet, die Rumpf- und Rückenmuskulatur wieder zu aktivieren. Verspannungen und Verkürzungen können gelöst werden. Muskeln, die durch Bewegungsarmut verkümmert sind, werden gestärkt. Durch regelmäßiges Training wird der Rücken nach und nach stärker, stabiler und dadurch schmerzfreier. 
 
Wir arbeiten mit dem vierstufigen Rückentherapiekonzept nach Dr. Wolff und mit den von ihm nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelten Geräten. Stück für Stück erlernen Sie die gezielte Ansteuerung entscheidender Rückenmuskeln, bauen die gesamte haltungsstabilisierende Muskulatur auf und übertragen die erlernte Stabilisation in Ihren Alltag. Danach sind Ihre Rückenschmerzen Vergangenheit!
Sportphysiotherapie

Bei der Sportphysiotherapie kommt es darauf an, die Bewegungsabläufe und damit zusammenhängenden Belastungsarten sowie Verletzungsrisiken der jeweiligen Sportart zu verstehen. Hinzu kommen die individuellen Voraussetzungen des jeweiligen Patienten. Dieses Gesamtbild muss gründlich analysiert werden, um durch eine entsprechende Behandlung Überlastungsschäden zu vermeiden, Verletzungen vorzubeugen und bei der Ausübung der Sportart bessere Ergebnisse zu erzielen.

Dafür ist Praxisinhaber Carsten Rauch mit seiner jahrelangen Erfahrung in der Betreuung von Leistungssportlern prädestiniert. Er unterstützt Sie als Leistungssportler ebenso wie als ambitionierten Freizeitsportler bei der Verletzungsprävention oder bei der effektiven Rehabilitation und Regeneration nach Sportverletzungen. Außerdem betreut CORPORE Teams und Individualsportler vor, während und nach Wettkämpfen, Trainings und Spielen.

Kiefergelenktherapie

Die Auswirkungen einer Fehlstellung des Kiefers oder von Fehlfunktionen der Kiefergelenke wurden viele Jahre unterschätzt. Heute wissen wir, dass diese sogenannten craniomandibulären Dysfunktionen (CMD) sehr unangenehme Beschwerden wie Schmerzen in der Gesichtspartie oder Nacken-, Kopf- und Rückenschmerzen hervorrufen. Sogar Fehlfunktionen des gesamten Bewegungsapparates sind möglich. Die Ursachen und Symptome einer CMD sind häufig schwer einzugrenzen.

Wir kennen uns mit diesem komplexen Krankheitsbild aus und haben viel Erfahrung in seiner Behandlung. Deshalb ist eine Kiefergelenktherapie in der Praxis CORPORE in Penzberg der richtige Weg, um das Zusammenspiel Ihres Kiefers mit dem restlichen Körper zu harmonisieren und das sensible Gleichgewicht wieder herzustellen. Denn ein klarer Kopf, schmerzfreier Rücken und entspannter Nacken bedeuten mehr Lebensqualität für Sie!

Rehabilitation und funktionelle Diagnostik

Schmerzen und Einschränkungen nach Operationen oder chronische Beschwerden am Haltungsapparat erfordern eine exakt auf den Befund und den Patienten abgestimmte Rehabilitation. Sie unterstützt die Genesung und trägt oft sogar ganz wesentlich zu einer vollständigen Gesundung bei.

Die Rehabilitation bei CORPORE ist eine effektive Mischung aus aktiven Übungen Ihrerseits und passiven Behandlungen, die von Ihrem persönlichen Therapeuten durchgeführt werden. Der individuelle Zuschnitt ist ganz besonders wichtig. Carsten Rauch, ausgebildeter OS COACH, und sein Reha-Team kennen die Maßnahmen, die Ihnen bei der Rückkehr auf Ihr normales körperliches Niveau am besten helfen. 

Weil eine Prognose über die Dauer der Rehabilitation immer nur ein ungefährer Richtwert sein kann, vermeiden wir Rückschläge mit regelmäßigen Tests und Messungen. Dabei kommt uns unsere langjährige Erfahrung mit dem Thema „Wiedereinstieg in den Sport“ zugute. Außerdem lassen wir uns bei unserer Beurteilung durch einen Algorithmus (RTAA) unterstützen, der den aktuellen Leistungsstand und noch vorhandene Defizite objektiv bewertet. All das garantiert, dass Ihre Therapie erst dann abgeschlossen wird, wenn Sie CORPORE nachhaltig stabilisiert verlassen können.

ÜBRIGENS:


Sie müssen nicht auf eine ärztliche Verordnung warten, um Ihre Beschwerden von Carsten Rauch nach ganzheitlichen Prinzipien behandeln zu lassen. Als „Heilpraktiker für Physiotherapie“ kennt er sich mit gezielter Diagnostik aus – je früher Sie anfangen, umso schneller geht es Ihnen wieder richtig gut!

    Unsere Anwendungen im Detail


    • KRANKENGYMNASTIK

      Die Krankengymnastik in Penzberg bei der Praxis Corpore ist eine Therapie aus den verschiedensten Maßnahmen, die individuell für Sie von Ihrem Therapeuten zusammengestellt werden. Je nachdem, was Ihre Beschwerden und Ziele sind, und wo Sie in der Therapie gerade stehen, wählt der Therapeut aus dem großen Maßnahmenkatalog diejenige aus, die Sie in diesem Moment am besten weiterbringt. Sie erlernen beispielsweise Übungen, die Haltungsschäden korrigieren, Bewegungsabläufe optimieren, oder den spezifischen Belastungen Ihres (Arbeits-) Alltags entgegenwirken.

    • MANUELLE THERAPIE

      Manuelle Therapie ist ein Bestandteil der passiven Physiotherapie. Die manuelle Therapie dient vor allem zur lokalen Mobilisierung von Gelenken und der Wirbelsäule. Der Therapeut korrigiert in der manuellen Therapie Fehlstellungen. Dabei geht es nicht nur um das einzelne Gelenk: auch die dazugehörigen Gelenkkapseln, Nerven und das Bindegewebe müssen vom Therapeuten in die Analyse und Behandlung einbezogen werden.

    • LYMPHDRAINAGE

      Lymphdrainage ist eine Technik der sanften Stimulierung des Lymphsystems, um Stauungen und Schwellungen aufzulösen. Daher unterstützt und beschleunigt die Lymphdrainage die Genesung nach Operationen und Eingriffen. So können Lymphstauungen gelöst werden und Lymphflüssigkeiten schneller abtransportiert werden. Das Gewebe schwillt wieder ab und damit verbundene Beschwerden werden gelindert. Durch Stimulation des Lymphsystems wird außerdem der Stoffwechsel und damit die Gewebeheilung beschleunigt.

    • MASSAGE

      Massage ist wohl eines der bekanntesten Elemente der Physiotherapie. In der Massage werden vom Therapeuten mit unterschiedlicher Intensität gezielt Dehnungs-, Druck- oder Zugreize auf den Körper des Patienten ausgeübt. Durch die Dehnungs-, Druck- und Zugreize werden die Haut, das Bindegewebe und die Muskulatur stimuliert. Auch auf die Psyche hat die Massage eine wohltuende Wirkung. Massage fördert die Durchblutung und unterstützt die Entschlackung des Körpers. Muskulatur wird entspannt und Schmerzen werden gelindert. Bei der Massage in der Praxis Corpore können Sie Schmerzen und Stress vergessen und wunderbar entspannen, während ihr Körper gelockert und gewärmt wird.


    weitere Behandlungen


    • FASZIENTHERAPIE

      Die Faszientherapie ist in den letzten Jahren durch neueste Forschungsergebnisse immer mehr in den medizinischen und therapeutischen Fokus gerückt. Die Faszien sind eine Bindegewebsform, welche zwischen den einzelnen Muskelschichten dafür sorgt, dass das Gewebe Formstabil und geschmeidig bleibt. Durch spezielle manuelle Techniken und SMT (self-myofascial-treatment), eine Art Eigenmassage auf der Faszienrolle, kann das Gewebe sich wieder mit Nährstoffen versorgen und mehr Beweglichkeit erlangen.

    • MEDICAL FLOSSING

      Flossing bezeichnet eine ergänzende Therapiemaßnahme bei welcher Gelenke oder Muskulatur mit Hilfe eines speziellen Gummibandes stramm umwickelt werden und so mit einer speziellen Technik kombiniert mobilisiert werden. Der starke mechanische Reiz, hemmt die Schmerzweiterleitung, verbessert die lokale Nährstoffversorgung (Schwammeffekt) und den lymphatischen Abfluss sowie eine Mobilisation der verschiedenen Bindegewebsschichten (Faszien) gegeneinander. 

    • KINESIOTAPE

      Das Kinesiotape bzw. Sporttape wird auf der Haut des Patienten aufgebracht. Je nach Anbringung wirkt das Tape auf die Haut tonisierend oder detonisierend, es verstärkt oder reduziert also Spannung auf der Haut. Diese Reize leiten die Sensoren in der Haut an Muskeln und Gelenke weiter. Kinesiotape wird eingesetzt, um Schmerzen zu reduzieren und Funktionen wie Bewegungsmuster zu verbessern. Kinesiotape kann außerdem Durchblutung, Stoffwechsel und Lymphsystem anregen.

    • FANGO

      Die Fango-Therapie beinhaltet das Auftragen einer wärmenden Schlammpackung Moorpackung auf die Haut des Patienten. Die wärmende Packung wird einige Zeit auf der Haut belassen während der Patient die Ruhe und Wärme genießt.  , wobei Folien oder Tücher die Wärmung verstärken. So entsteht eine intensive Wärmewirkung bis in tieferliegende Gewebeschichten. So Dadurch wird die Durchblutung von Haut, Muskulatur und Bindegewebe gesteigert, die Muskulatur kann sich entspannen. Die wärmende Behandlung mit Fango trägt so zur Schmerzlinderung und Entspannung von Körper und Psyche bei.

    • WÄRMETHERAPIE

      Bei der Wärmetherapie werden Wärmereize gezielt an lokalen Punkten eingesetzt. Dadurch wird die Durchblutung an diesen Stellen angeregt und der gesamte Stoffwechsel beschleunigt. Wärmetherapie dient hauptsächlich der Reduktion von Schmerzen und Entspannung der Muskeln. Durch ihre entspannende Wirkung ist die Wärmetherapie auch für die Psyche wohltuend.

    • ELEKTROTHERAPIE

      Die Elektrotherapie arbeitet mit dem gezielten Einsatz von elektrischem Strom. Die elektrischen Ströme oder Stromimpulse weisen nur eine sehr niedrige Spannung auf und sind deswegen völlig ungefährlich für den Patienten. Punktuelle Stromimpulse wirken aktivierend: die Durchblutung wird beschleunigt, Muskeln werden angeregt, Nerven werden stimuliert. So lässt sich mit der Elektrotherapie Schmerz reduzieren und die Genesung fördern.

    • ULTRASCHALL

      Auch bei der Ultraschalltherapie wird sowohl mit kurzen Impulsen als auch mit längeren Behandlungsintervallen gearbeitet. Die Ultraschallwellen dringen tief in das behandelte Gewebe ein. Die Schallwellen wirken ähnlich stimulierend bzw. entspannend wie eine Massage, zusätzlich wird Wärme erzeugt. Deswegen wirkt Ultraschallbehandlung anregend auf Durchblutung und Stoffwechsel und fördern die Genesung.

    • SCHLINGENTISCH

      Auf dem Bei der Behandlung mit dem Schlingentisch liegt der Patient in entspannter Ruhehaltung auf einer Liege. Einzelne Körperteile werden in Stoffschlaufen gelegt, die an der Decke über dem Patienten befestigt sind. Der Therapeut kann mithilfe dieser Schlingen verschiedene Körperteile des Patienten sanft bewegen, die der Patient aufgrund von Schmerzen oder Mobilitätseinschränkungen nicht selbst bewegen kann. Der Patient fühlt sich ähnlich schwerelos wie im Wasser. Durch sanftes Ziehen (Traktion) werden Gelenke oder Wirbelsäule entlastet, was schmerzlindernd wirken kann. Der Schlingentisch ist ein sanftes, müheloses und vor allem schmerzfreies Bewegungstraining. Damit stellt es einen wichtigen Schritt dar auf Ihrem Weg in Richtung Schmerzfreiheit, Beweglichkeit und Kraft.

    • KÄLTETHERAPIE

      Bei der Kältetherapie wird punktuell mit Eis oder anderen Kälteträgern ein kalter Reiz auf den Körper des Patienten ausgeübt. Diese Einwirkung kann entweder kurzzeitig oder langzeitig erfolgen, mit jeweils unterschiedlichen Effekten auf das Gewebe. Bleibt der Kältereiz nur kurz auf dem Körper, wirkt er stimulierend und durchblutungsfördernd. Bei längerem Verbleib wird die Muskelspannung hingegen gesenkt. So wirkt die Kältetherapie je nach Einsatz entzündungshemmend, schmerzlindernd, abschwellend oder aktivierend.

    Adresse

    Sigmundstr. 15 - 17
    82377 Penzberg

    Öffnungszeiten

    Mo – Do 07:30 bis 20:00
    Fr 07:30 bis 18:30

    Newsletter